Agamen - Echsen aus der Urzeit

(2019 quer)

Aufnahmen kleiner Echsen in ihrem natürlichem Lebensraum

(Monatskalender, 14 Seiten )

 

Format

DIN A5 Tisch

DIN A4 Wand

DIN A3 Wand

DIN A2 Wand 

 

Bitte klicken:

ISBN

978-3-669-64983-4 

978-3-669-64980-3 

978-3-669-64981-0 

978-3-669-64982-7


BESCHREIBUNG

 

Diese kleinen Agamen kommen im tropischen Asien recht häufig vor. Sie können etwa 49 cm groß werden, wobei der Schwanz, den sie nicht wie einige Echsenarten bei Gefahr abwerfen, ungefähr doppelt so lang ist wie der restliche Körper. Die Reptilien können ihre Farbe ändern, vor allem während der Paarungszeit haben die Männchen eine leuchtend orange oder karminrote Färbung im Kopf-, Hals- und Nackenbereich sowie den Schultern. Dieses Färbevermögen gab den Blutsaugeragamen ihren Namen - nicht weil sie etwa Blutsauger wären. Wird das schuppige Gewand zu eng, verstecken sich diese flinken Jäger zur Häutung in Büschen, Sträuchern, Felsspalten oder auf Bäumen, wo sie sich vor Feinden sicher fühlen können. Zum Beginn des Echsentages nehmen die wechselwarmen Drachen gerne ein ausgiebiges Sonnenbad, denn die Wärme der Sonne bringt ihren Kreislauf erst so richtig in Schwung. Die nützlichen Tiere jagen hauptsächlich Insekten, gelegentlich ernähren sie sich aber auch von pflanzlicher Kost.